Aseptische Behälter von Schwarte-Milfor. Damit Keime außen vor bleiben.

Aseptische, also sterile Behälter finden überall dort Anwendung, wo höchste Hygienestandards des gelagerten Produkts gefordert werden. Das allerdings bedeutet auch höhere Anforderungen an die Behälterkonstruktion, denn diese muss ihre Beständigkeit auch bei hohen Temperaturen wie bei der Dampfsterilisation sowie bei Über- und Unterdruck gewährleisten.

Merkmale:

  • Material: Edelstahl 304, 316L, 321 und seine Derivate sowie Duplexstähle und Hastelloy
  • Ausführung der inneren Oberfläche: Ra<0,2÷0,8µm
  • Volumen bis 1.000.000 l
  • Aufstellungs-Optionen von äußeren und inneren Behältern: auf Füßen, Auflagern, auf Standzarge und auf Stützkonstruktionen
  • Heizung/Kühlung: verschiedene Lösungen von Heiz-/Kühlmänteln je nach Temperatur, Heiz-/Kühlmedium und Druck
  • Isolierung: je nach Kühlmantel und Aufstellungsort aus chloridfreier Wolle oder Polyurethanschaum ‒ Außenverkleidung aus Edelstahl, beschichtetem Trapezblech und anderen Materialien
  • Ausrüstung: Stutzen, aseptische Ventile, Mannlöcher, Kontroll-/Messanlagen, Sprühkugeln, Leiter, Podeste, Schaugläser mit Beleuchtung, Magnetrührer und sonstige Edelstahl-Rührwerke
  • Behälter mit einem Durchmesser bis zu 4.400 mm und 400.000 l Volumen können in einem Stück geliefert werden